Zertifikate FairFashion

 
 

FairTrade Cotton

Fair Trade hat zum Ziel, das Ungleichgewicht im weltweiten Handel abzubauen und zeichnet Textilien aus, deren Baumwolle sozial fair und nachhaltig angebaut wurde.
Mit der Zertifizierung unterstützt Flizzer die Fair Trade Organisation und leistet einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen in den Produktionsländern der Baumwolle.
Fairtrade-zertifizierte Bauern erhalten faire Löhne, einen Fairtrade-Zuschlag und eine Prämie für Bio-Produktion. Beim Anbau wird auf Nachhaltigkeit bzgl. Wasser, Vegetation, Fauna und Böden geachtet. Die Einhaltung der Standards wird regelmäßig kontrolliert.
Die Zertifizierung erfordert von Flizzer absolute Transparenz entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Alle Flizzer Unterhosen können anhand des Fairtrade-Codes (#19790002) bis zu den Ursprüngen zurückverfolgt werden – das nennen wir NACHHALTIG und FAIR!

 

Global Organic Textile Standard (GOTS)

GOTS wurde von weltweit führenden Textilverbänden als Gütesiegel entwickelt und kennzeichnet ökologisch und sozial verantwortliche Textilien aus Naturfasern.
Der Global Organic Textile Standard (GOTS) ist ein weltweit anerkannter Standard, der höchste Anforderungen an Textilien stellt, um diese als echte und konsequente Naturtextilien zu bewerten. So muss ein GOTS-zertifiziertes Produkt zu mindestens 90 % aus reinen Naturfasern bestehen und darf maximal 10 % synthetische Fasern oder Viskose enthalten. Außerdem müssen die Naturfasern zu mindestens 70 % von Pflanzen oder Tieren aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft kommen. Auch für Farben, Hilfsmittel und Veredelungsverfahren gibt es strenge Auflagen, diese dürfen unter anderem keine Schwermetalle enthalten. Zutaten, Accessoires und Garne müssen in der Regel ebenfalls aus natürlichen Stoffen sein und können deshalb nur bedingt verwendet werden.

 
 
 
Oeko-Tex_icon.png
 

OekoTex

Der OEKO-TEX® Standard 100 ist ein weltweit anerkanntes, unabhängiges Prüf- und Zertifizierungssystem für schadstoffgeprüfte Textilien. Produkte mit diesem Gütesiegel werden als unbedenklich eingestuft. Nur, wenn alle Zutaten des Endproduktes, also auch Nahtgarne, Drucke, Ziermaterialien und Etiketten die geforderten Kriterien erfüllen, wird das Kleidungsstück nach OEKO-Tex® Standard 100 zertifiziert. Die Einhaltung des Standards wird jährlich überprüft. Bei der Prüfung gilt: Je intensiver der Kontakt des Textils zur Haut, desto strengere Grenzwerte müssen eingehalten werden.
Die Textilien werden auf verbotene sowie beschränkte Substanzen untersucht, die gesundheitsgefährdend sind. Zusätzlich müssen alle Produkte einen hautfreundlichen pH-Wert und gute Farbechtheit aufweisen.

 

Business Social Compliance Initiative (BSCI)

BSCI steht für „Business Social Compliance Initiative“ und ist eine Organisation, die gemeinsame, europäische Verhaltenskodizes und Überwachungssysteme für Sozialstandards entwickelt. Mit dem Kodex soll der Schutz von Arbeitnehmerrechten gewährleistet werden, ein wichtiger Aspekt von FairFashion. Mit der Mitgliedschaft kann belegt werden, dass Flizzer und Ihre Vorlieferanten soziale und ethische Standards achten und befolgen. Der Verhaltenskodex stützt auf 13 Elemente ab: Die Managementpraxis, Dokumentation, Arbeitszeit, Vergütung, Kinder- und Zwangsarbeit, Versammlungsfreiheit, Diskriminierung, Arbeitsbedingungen Gesundheits- und Sozialeinrichtungen, Arbeitssicherheit sowie Umweltschutz.
Unabhängige Zertifizierungsstellen überprüfen regelmäßig die selbstauferlegte Einhaltung der BSCI-Standards.